Kontakt

Tiefburgschule Heidelberg

Tiefburgschule
Kriegsstr.14
69121 Heidelberg
Tel: 06221-480201
Fax: 06221-436464

Besucherzähler

Heute 12

Gestern 31

Woche 43

Monat 365

Insgesamt 23540

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Musik Kunst und Theater

„Der Mensch ist ohne Musik nicht vollständig." Zoltan Kodaly


Musik


Schülerinnen und Schüler finden im aktiven Umgang mit Musik zu eigenen Ausdrucksformen und sie werden gefördert in ihrer Persönlichkeitsbildung. Identitäts- und gemeinschaftsbildende Hilfen finden sie beim Musizieren und täglichen Singen. Musik als ein unersetzlicher Bestandteil des menschlichen Lebens beansprucht innerhalb des Fächerkanons der Grundschuleeinen eigenen Stellenwert. So auch am Schulvormittag an der Tiefburgschule. Auf diese Weise soll die jedem Kind eigene musikalische Ansprechbarkeit und Freude an der Musik gefördert werden.

An der Tiefburgschule gibt es, die Musik betreffend, schon seit vielen Jahren ein reichhaltiges Angebot. Außerhalb des regulären Unterrichts findet der Chor, eine Instrumenten – AG und zuweilen eine Tanz - AG statt. Diese Arbeitsgemeinschaften gestalten meist Anlässe wie die Einschulungsveranstaltung, jahreszeitliche Feste, den Schulgottesdienste oder Theaterveranstaltungen aktiv mit. Die Kinder haben so die Möglichkeit, vor Publikum ihre Talente zu präsentieren und Selbstvertrauen zu gewinnen.  Bei vielen Veranstaltungen singt die gesamte Schule auch gemeinsam.

„Wirklich lebendig bleibt nur, wer sich mit dem Schöpferischen zu verbinden weiß." Franz Wichert

Kunst


Kunst findet an der Tiefburgschule nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch auf dem Schulhof, in der Pausenhalle, im Werkraum, auf Lerngängen und im Rahmen von Museumsbesuchen statt.
Vielseitige gestalterische Angebote und Gestaltungs - SPIELRÄUME ermöglichen es den Kindern, ihre sinnliche Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit zu stärken und zu entwickeln.

 

Durch den aktiven Gebrauch der Sinne, den rezeptiven und produktiven Umgang mit Kunst und Kultur und den kreativen Umgang mit verschiedenen Materialien erleben die Kinder, dass sie ihre Schul-Umwelt aktiv mitgestalten können. Sie lernen, ihre Anliegen in eigener Bildsprache zum Ausdruck zu bringen und sie erleben so schon früh demokratische Grundprinzipien. Die im Kunstunterricht entstandenen Arbeiten werden regelmäßig ausgestellt, zuweilen auch außerhalb des Schulgebäudes.

 

Welche Bedeutung hat das THEATER?
                                        Es macht Spaß!
Die Kinder schlüpfen in verschiedene Rollen und erfahren dabei nicht nur sich selbst, sondern setzen sich auch mit anderen auseinander. „Einmal der Star auf der Bühne zu sein“ ist  nicht der einzige Motivationsgrund.  „Es ist auch der Weg bis auf die Bühne, der zählt.“
 

Im Rahmen einer Theater - AG werden Theaterprojekte erarbeitet und z.B. an Weihnachten, bei lokal Anlässen oder bei der Verabschiedung der vierten Klassen zur Aufführung gebracht. Theater- und Rollenspiel spielen nicht nur im Schulleben der Tiefburgschule eine große Rolle. Auch im Regelunterricht partizipieren die Kinder davon.


„Ich glaube an die Unsterblichkeit des Theaters. Es ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.“  Max Reinhardt

 

Theaterspielen – eine Einladung zu Mut und Eigensinn

Im Theater kann man zum Glück nichts alleine machen. Vorbereiten heißt zusammenarbeiten, spielen heißt teilen“ Peter Brook

Theater spielen heißt, ein Gemeinschaftswerk zu gestalten und mit Freude schauspielerische Möglichkeiten auszuprobieren, zu entdecken und weiter zu entwickeln. Neben dem Sinn für eine gute Gemeinschaft geht es auch um den Eigensinn, die eigene Kreativität und Phantasie. Die Theater-AG ist somit eine Bereicherung des Schullebens – als eine sinnstiftende Erfahrung, die nachhaltig in die Zukunft trägt.

Wir erlernen das grundlegende Handwerkszeug des Theaterspiels und machen uns warm für Bewegungen, Gänge, Standbilder und Rollen. Und ganz nebenbei trainieren wir auch unsere Ausdauer, denn für die Probenzeiten am Nachmittag brauchen wir auch ausreichend Energie! Außerdem werden neben Schauspieltechniken und Sprache insbesondere Einfühlungs­vermögen, Konsensfähigkeit sowieRücksichtnahme und Verantwortungs­bewusstsein gefördert.

Wir spielen und entwickeln Geschichten und kleine Szenen, die der Gruppe angemessen sind, in denen alle Spielerinnen und Spieler etwa gleich stark gefordert sind und die inhaltlich etwas mit den Lebenswelten und Ideen der Spielerinnen und Spieler zu tun haben.

Jede/r Einzelne wird seine besonderen Fähigkeiten einbringen und etwas Neues für sich entdecken können.

Die Theater­-AG der Tiefburgschule setzt sich aus Spielerinnen und Spielern der Klassenstufe 4 zusammen. Besonders schön wäre es, wenn sich noch mehr Jungs für die Theater-AG begeistern könnten.

Interessierte können sich am Anfang des Schuljahres anmelden. Nach der Anmeldung ist die Teilnahme für das gesamte Schuljahr verbindlich. Ein Quereinstieg ist nur zu Beginn des neuen Kalenderjahres möglich.

Nur Mut – zeig Deinen Eigensinn und komm in unsere Theater-AG!

Finanziell getragen wird die Theater-AG vom Heidelberger Unterstützungssystem Schule (HÜS).

http://www.vhs-hd.de/programm/hues-und-vhs-projekte.html