Kontakt

Tiefburgschule Heidelberg

Tiefburgschule
Kriegsstr.14
69121 Heidelberg
Tel: 06221-480201
Fax: 06221-436464

Besucherzähler

Heute 6

Gestern 9

Woche 48

Monat 365

Insgesamt 25682

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Schulsozialarbeit

SCHULSOZIALARBEIT

Träger der Schulsozialarbeit an der Tiefburgschule ist die Stadt Heidelberg:

https://www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Lernen+und+Forschen/Schulsozialarbeit.html

Sie wird ausgeübt von Esther Braus-Weixler (Soz.päd./Soz.A. BA) und beinhaltet:

  •            Einzelberatung und Einzelfallarbeit
  •            Elternarbeit und Elternberatung; Teilnahme an runden Tischen und HPG
  •            Vermittlung in Konflikten, Prävention, Einüben von Konfliktlösungsstrategien
  •            Gemeinsame Beratung mit Lehrer*innen
  •            Vernetzung/Vermittlung passender Unterstützungsangebote
  •            Beratung im Rahmen des Bildungs-und Teilhabepaketes (BuT)
  •            Soziales Kompetenztraining in Zusammenarbeit mit päd-aktiv
  •           Bei Bedarf Implementierung/Teilnahme „Klassenrat“ Im Sinne der Demokratieförderung und Gewaltprävention.

     Seit 2019: gemeinsame Ausbildung von Streitschlichtern (8 Kinder der 2+3 Klasse pro Schuljahr) mit einer Lehrkraft und der Leiterin von päd-aktiv an der Tiefburgschule.

Warum Streitschlichtung?

Evaluationen und Erfahrungsberichte gehen davon aus, dass Streitschlichtung eine Reihe von Vorteile hat, die auf verschiedenen Ebenen schulischen Lebens angesiedelt sind:

  •      Schüler lernen, Verantwortung zu übernehmen, erweitern ihre Konfliktlösungskompetenz und ihr Selbstvertrauen.
  •      Streitschlichter steigern wichtige Sozialkompetenzen und den Selbstwert, wirken als Vorbilder und Multiplikatoren.
  •      Lehrkräfte werden durch die steigende Eigenverantwortung der Schüler von Alltagskonflikten entlastet.
  •       Die Schulgemeinschaft erlebt ein verbessertes Klima sowie eine bessere Streit- und Konfliktkultur.

streitschlichter

     Diese Ansinnen fügen sich in das Leitbild der Tiefburgschule: „Zusammen leben, gemeinsam lernen, einander helfen“, die Schule als einen Ort der Demokratie- und Friedenserziehung im Sinne des Unesco-Projektschule Gedankens sieht.

Ich bin von Montag – Donnerstag 8:00-13:00 an der Tiefburgschule anzutreffen und telefonisch (0175/ 910 99 33) oder per mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu erreichen.

braus

http://www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Rathaus/Kinder_+und+Jugendamt.html