Kontakt

Tiefburgschule Heidelberg

Tiefburgschule
Kriegsstr.14
69121 Heidelberg
Tel: 06221-480201
Fax: 06221-436464

Besucherzähler

Heute 10

Gestern 14

Woche 10

Monat 381

Insgesamt 42662

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

LEBEN - in der STADT

       auf dem LAND

  und im FLUSS

Die Kinder der Tiefburgschule hatten in der Projektwoche vom 23.-28. Mai 2011 die Möglichkeit, auf unterschiedliche Weise das Leben in ihrer nahen Umwelt kennenzulernen. Von der Geschichte der Stadt bis zum Leben „heute“, über das Leben und die Bedrohung einzelner Tierarten in der Stadt, auf dem Land und in Flüssen spannte sich der Bogen. Ziel der Projektwoche war es, die Umgebung kennenzulernen und gleichzeitig zu erkennen, dass man die Natur in all ihrer Schönheit schützen muss, um sie nutzen zu können.

Angefangen wurde im Stadtteil Handschuhsheim, dem unmittelbaren Lebensort der Grundschulkinder. Es wurde die Herkunft des besonderen Namens erforscht und eigene Handabdrücke in Gips geformt. Wanderungen über die Tiefburg auf den Heiligenberg, dem ersten belebten Ort in Heidelberg führten zum Verständnis für die Geschichte vom Ort „früher und heute“. Ruinen auf dem Heiligenberg wurden erkundet und luden dazu ein, diese künstlerisch nachzubauen.

Im Stadtteil und auf dem Weg zum Heiligenberg liegt das ehemalige Mühlental (heutige Mühltalstraße) mit seinen Mühlen und Wiesen. Hier durften die Kinder eine Sinneswanderung machen und sehen, riechen, fühlen, schmecken und hören… Um die Vielfalt der umgebenen Natur kennenzulernen, wurde aus den gefundenen Wildkräutern ein leckerer Kräuterquark hergestellt, der den Kindern besonders gut schmeckte.

 
 
2011 2
 

Durch Besuche von Kultur und Sagenstätten begegneten die Kinder Liselotte von der Pfalz und dem Kurfürsten. Die Vergangenheit der Stadt Heidelberg war zum Greifen nahe und bot den Kindern die Möglichkeit, diese künstlerisch ins Bild zu setzen.

 

Die Vielfalt von Schmetterlingen und ihr besonderes Leben begeistert Kinder sehr. Durch Funde von Raupen auf Lerngängen konnten Kinder beobachten und miterleben, welch ein Wunder die Metamorphose ist. Dieser unmittelbare Bezug zum Leben von Schmetterlingen sensibilisierte die Kinder, sich mit dem Lebensort der Schmetterlinge auseinanderzusetzen. Bei der Suche nach Gründen, weshalb einige Schmetterlingsarten in unseren städtischen und ländlichen Gebieten nicht anzutreffen sind, wurde herausgefunden, dass beliebte Raupen- und Nektarpflanzen nicht anzutreffen sind. Um den Lebensraum für mehrere Schmetterlingsarten wieder attraktiv zu machen, legten die Kinder im Schulgarten ein Schmetterlingsgärtchen an und verkauften Samen von Schmetterlingspflanzen in der Hoffnung…

 

Mit Hilfe der Geschichte „Von Fischen und Frachtern“

www.vfg-bw.org/pdf/Forelle_Fridolin_erkundet_den_Neckar.pdf

die die Wasser und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württembergs und das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württembergs herausgegeben hat, erkundeten die Kinder mit Hilfe der Forelle Fridolin den Neckar und begegneten so allerlei bei der Reise vom Schwenninger Moos (im Schwarzwald) bis nach Mannheim, wo der Neckar in den Rhein mündet.

Anhand dieser sehr ausführlichen und kindnahen Geschichte wurde die Aufmerksamkeit der Kinder auf Flüsse und deren Nutzen als Lebensraum für Fische, sowie als Transportweg für Schiffe gelenkt. Sie erkannten, dass der Schutz der Flüsse unumgänglich ist, um den Lebensraum für Fische und andere Wasserlebewesen zu bewahren.

Im Anschluss an die Projektwoche fand am Samstag, den 28. Mai unser Schulfest statt. Dort fand auch die Urkundenübergabe an unsere nun im Unesco-Schulnetzwerk mitarbeitende Schule durch den Regionalkoordinator Horst Rehfuss statt.

Durch zahlreiche Aktionen auf dem Schulhof und den Einsatz der Eltern beim Kuchenverkauf kam eine stolze Spendensumme von 1433 € zusammen.

Die Spende ging an das Schifferkinderheim im Mannheimer Stadtteil Seckenheim. Mit ihrer Hilfe konnte eine lang ersehnte Schaukel für den Außenbereich des Schifferkinderheims angeschafft werden.

 

111     113

114  115

 

 

NEWS

APRIL 2021

 

Osterferien

Mi., 31.3.21 bis Fr. 9.4.2021 

 

Wechselunterricht

ab Mo., 19.4.2021 Klassen 3 und 4

parallel Fernlernen Klassen 1 und 2 

Notbetreuung findet statt

 

Datenschutzbeauftragte gemäß EU- DSGVO 
E-Mail: datenschutz(at)ssa-ma.kv.bwl.de

 

Zertifiziert Logo farbig 1921